Theater Theater

Lisa absolvierte von 1993 bis 1997 eine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Schon während dieser Ausbildung spielte sie 1995 in Hamburg im Thalia Theater. (SOMMERNACHTSTRAUM, Regie: Jens Daniel Herzog und MAMA UND DIE HURE unter der Regie von Jürgen Gosch)

Von 1997 bis 2001 war sie, als Ensemblemitglied, fest am Schauspielhaus in Leipzig tätig. (Regie in der Zeit: Armin Petras, Wolfgang Engel, Konstanze Lauterbach und Matthias Brenner)

Nie auf der Bühne begegnen möchte ich… einem leeren Zuschauerraum!

Menschen unterhalten… was kann schöner sein?…

Es folgten Gastverträge mit dem Schauspiel Frankfurt 2002 ( SIMULACRON, Regie: Armin Petras) und in Berlin am Deutschen Theater 2010 (ROSE – oder Liebe ist nicht genug, Regie: Armin Petras)

Heute ist Sie als Schauspielern in verschiedenen TV und Kinoproduktionen zu sehen, das Theater wird aber immer ein Teil ihres Lebens bleiben. Zuletzt war sie im August 2017, mit einer wunderbaren Lesung, bei der Dornburger Schlössernacht, auf einer Bühne, zu sehen.